Hochsauerlandliga-Mannschaft siegt nach 12 Jahren wieder in der Brutto-Wertung!

Am 6. und letzten Spieltag der HSL 2018 war der GC Waldeck der Gastgeber.
Es galt 19 Schläge auf die bis dato in der Bruttowertung führenden Briloner aufzuholen. Dieses gelang in überzeugender Manier.
Mit dem Tagessieg in der Bruttowertung vor den Golffreunden aus Bad Arolsen und denen aus Brilon wurde der Rückstand in einen Vorsprung von 25 Schlägen verwandelt.

In der Netto Tageswertung wurde ebenfalls der 1. Platz vor den Golffreunden aus Werl und denen aus Unna-Fröndenberg belegt.
Hier konnte man sich noch vom 4. auf den 3. Platz der Jahreswertung hinter Werl und Unna-Fröndenberg verbessern.
Die "Rote Laterne" für den letzten Platz der Nettojahreswertung überwintert in Winterberg.

Das beste Waldecker Ergebnis spielte Andre Caspar mit einer 83, der mit der einzigen Unterspielung des Tages sein Handicap von 11,9 auf 10,9 verbesserte.
Mit diesem Ergebnis war er geteilter Bruttosieger gemeinsam mit Jörg Müller aus Unna-Fröndenberg.
Außerdem kamen noch Uli Röhlen (86), Harald Elm (87), Fritz Schröder (88), Dirk Gosebrink (89) und HoTTe Kleinschmidt (91) zum Einsatz.
Die belegten damit die Plätze 4, 5, 6, 7 und 10 von 36 Teilnehmern. Besser geht es kaum.

Golfplatzbetreiber Markus Hess sorgte mit seinem Team wie immer für hervorragende Bewirtung vor, während und nach der Runde.
Herzlichen Dank den HSL-Teammitgliedern Thomas Ebert und Frank Löwer, die die Preise zur Verfügung stellten bzw. für die Rundengetränke sorgten.
Ebenfalls verdient machten sich Vize-Präsident Peter Blumenberg und Gilberto Turato, die den ganzen Tag über als fleißige Helfer u.a. als Starter und als Grillmeister das Team unterstützten.
Besonderer Dank gilt Präsident und Teammitglied HoTTe Kleinschmidt, der mit dem Sponsoring durch die Firma IWL für erhebliche Unterstützung des Teams sorgte.

Hier geht's zur Tabelle

Text: Fritz Schröder

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben