Hochsauerlandliga-Mannschaft mit überragendem Auftritt in Bad Arolsen

Am 2. Spieltag der HSL in Bad Arolsen überzeugte das Team mit dem Sieg in der Brutto- und in der Nettowertung, jeweils vor Brilon.
In der kumulierten Jahreswertung rückte man deutlich an die jeweils führenden Unna-Fröndenberger heran (Siehe Tabellen).

Team-Captain Gosi hatte richtig aufgestellt.
Die 6 Spieler erreichten 3 Unterspielungen und 3 Pufferergebnisse.
Das beste Ergebnis einer Waldecker HSL Mannschaft seit Bestehen der Liga.

Fritz Schröder spielte mit einer 68 und einer HCP-Verbesserung von 5,7 auf 5,3 das beste Waldecker Ergebnis und belegte damit den 1. Bruttorang.
Harald Elm belegte mit einer 71 und einer HCP-Verbesserung von 10,8 auf 10,0 den geteilten 2. Bruttorang.
Uli Röhlen belegte mit einer 72 und einer HCP-Verbesserung von 10,7 auf 10,1 den geteilten 5. Bruttorang.

Außerdem kamen Dirk Ostrowski (76 Schläge, 35 Netto), Frank Löwer (79 Schläge, 36 Netto) und Thomas Klein (81 Schläge, 33 Netto) zum Einsatz.

Am 27. Juli geht es weiter mit dem 3. Spieltag in Winterberg.

Hier geht's zur Tabelle

Text: Fritz Schröder

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben