Sauerlandliga-Mannschaft gewinnt die Netto-Jahreswertung

Winterberg hatte sich anlässlich seines 10-Jährigen Jubiläums in der Sauerlandliga für die Ausrichtung des Finales 2017 beworben.
In der Sauerlandliga wird ja traditionell auf hohen Niveau bewirtet, aber was heute in Winterberg an Auswahl und Qualität der Speisen geboten wurde, war absolute Spitze!

Auf dem nach 2 Tagen Dauerregen noch einwandfrei bespielbaren Platz nutzte Winterberg den Heimvorteil und gewann sowohl die Brutto als auch die Netto Tageswertung.
Das die Bedingungen trotzdem nicht leicht waren, sieht man daran, dass es nur eine Unterspielung bei 35 Teilnehmern gab.
Am 6. und letzten Spieltag belegte Waldeck in den Tageswertungen den 3. Platz im Brutto und den 4. Platz im Netto.

Die Jahreswertungen gewann Brilon beide mit großem Vorsprung jeweils vor Waldeck.
Wegen Doppelpreisausschluss (Brutto vor Netto) rückte Waldeck nach und gewann dadurch die Netto Jahreswertung.
Das Foto zeigt die erfolgreichen Waldecker mit dem 2-teiligen, ca. 50 kg schweren Wanderpokal aus Schiefer für die Netto Jahreswertung.

Fritz Schröder spielte mit einer 89 auf dem schweren PAR 70 Course (Slope 135) das beste waldecker Ergebnis und belegte damit den 5. Bruttorang.
Weiterhin kamen Jürgen Fenge (90), Thomas Klein (95), Gerd Sturm (95), Frank Fax (98) und Dirk Gosebrink (129) zum Einsatz.

Das Ergebnis von Team Captain Dirk Gosebrink und seinen Flightpartnern aus Brilon und Unna-Fröndenberg lag so exorbitant hoch, weil der komplette Flight wegen Spielens vom falschen Abschlag disqualifiziert wurde.
Nach den Durchführungsbestimmungen der Sauerlandliga erfolgt bei Disqualifikation als Wertung das höchste Ergebnis, dass in der Wertung gespielt wurde, zzgl. 20 Schläge.
Besonderes Pech hatten da die Unna-Fröndenberger, die nur mit 5 Spielern angetreten waren und daher die 129 in die Wertung kamen.

Die "Rote Laterne" für den letzten der Netto Jahreswertung, die im Laufe der Saison ständig zwischen Bad Arolsen und Winterberg hin und her gereicht wurde, überwintert in Bad Arolsen.

Die Team-Captains kamen überein, die Saison 2018 im Mai in Werl zu beginnen, das Finale soll Mitte September in Waldeck ausgetragen werden.

Hier geht´s zur Tabelle

Text Fritz Schröder

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben